©2018 by citysoundz

Die Erfolgsprinzipien des Networking

12.01.2018

Dieses Mal haben wir uns ein ganz besonderes Thema für euch ausgedacht – das Networking. Dieser Bereich der Karriereförderung wird oftmals vergessen, ist aber essentiell für Unternehmen jeglicher Art und kann diese zum Erfolg führen. Auch du und ich sind bereits unwissentlich vertraut mit Networking, ob in deiner Stammbar, im Fitnessstudio oder beim Konzert deiner Lieblingsband, Kontakte knüpfen wir überall.  Networking, welches in Deutsch Netzwerken bedeutet, bezeichnet im Allgemeinen den Aufbau eines Kontaktnetzes zu Personen und Unternehmen, welche dem eigenen Unternehmen in der Zukunft einen Nutzen bringen könnten. Besonders bei Firmen, dessen Existenzgründung noch nicht sehr weit in der Vergangenheit liegt, sprich bei Start-ups, ist das Netzwerk noch nicht sehr ausgeprägt. Je länger Unternehmen im Business sind, desto größer und wertvoller kann das eigene Netzwerk werden. Im geschäftlichen Umfeld werden die meisten und für das Unternehmen hochwertigsten Kontakte bei Meetings, Messen, Tag der offenen Türen, Kongressen, Empfängen und anderen Veranstaltungen geknüpft. An diesem sogenannten Networking Events könnt ihr passiv sowie auch aktiv teilnehmen, je nachdem mit welcher Intention ihr diese besucht. Durch die Präsentation eines kurzen Vortrags oder einen eigenen Messestand seid ihr aktive Netzwerker und könnt potenzielle Kontakte auf euch und eure Dienstleistungen aufmerksam machen. Bevorzugt ihr es jedoch euch eher im Hintergrund aufzuhalten und Zuhörer zu sein, seid ihr passive Netzwerker. Wie in jedem Lebensbereich spielen aber auch die sozialen Netzwerke mittlerweile eine große Rolle in Sachen Netzwerkauf- und Ausbau. Für berufliche Zwecke eignen sich besonders LinkedIn und Xing, aber auch Facebook und Co. bieten einige Vorteile.

 

Aber: Ohne Kontaktpflege kein Kontaktnetz. Leider kommen einem die Vorteile des Networkings nicht automatisch zugeflogen, sobald man mit anderen Personen oder Organisationen ins Gespräch gekommen ist. Eine gewisse Pflege entscheidet letztendlich über die Qualität des bestehenden Kontaktes. In Form von regelmäßigen Newslettern, informationsreichen E-Mails oder kurzen Telefonaten bleibt man auf lange Sicht mit dem jeweils anderen in Kontakt und wird nicht vergessen. Ihr dürft jedoch nicht außer Acht lassen, dass auch eine gewisse Gegenleistung gefragt ist, um ein gegenseitiges Geben und Nehmen zu garantieren.

 

Was habt ihr schon für positive oder auch negative Erfahrungen in Sachen Networking gemacht? Erzählt uns aus eurem Businessalltag! 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter